Schulschluss – Abschied von KollegInnen

Das Schuljahresende bedeutet fast immer, Abschied zu nehmen – von MitschülerInnen oder KollegInnen, die man dann zwei Monate lang nicht mehr sieht oder die man ganz aus den Augen verliert, weil sie die Schule verlassen. Heuer hieß es im Lehrkörper der HLW Wolfsberg Abschied nehmen von zwei KollegInnen, die ein Sabbatical-Jahr vor sich haben, von unserem Kollegen Wolfgang Ottowitz, der uns allerdings „nur“ für ein Jahr verlässt und im Schuljahr 22/23 zumindest noch für einige Monate zurückkehrt. Einen dauerhaften Abschied gibt es allerdings von unserer Kollegin Doris Ragger-Asperger, die zwar nun auch ein Sabbatical-Jahr antritt, nach diesem aber übergangslos in die Pension gleiten wird. Dieses einschneidende Ereignis haben  die PersonalvertreterInnen und die KollegInnen zum Anlass genommen, Doris würdig zu verabschieden, wie die folgenden Fotos zeigen. Mit kreativen Gesangsbeiträgen und ebensolchen Geschenken wurde dem „HLW-Urgestein“ Doris in der Schlusskonferenz ein stimmungsvoller Abschied bereitet.

Darüberhinaus wurden aber noch zahlreiche KollegInnen, die in diesem von Corona geprägten Jahr, was das Feiern von besonderen  – runden und halbrunden – Geburtstagen betrifft, zu kurz gekommen sind,  mit kleinen Präsenten beschenkt (Barbara Findenig, Monika Horacek, Bernadette Lipp, Meßner Daniela, Sabine Unegg).