2. Grundlagen

2.4. Zellschutz, Arbeitsmappenschutz

Beim Zell- bzw. Blattschutz geht es darum, dass einzelne Blätter einer Exceldatei oder auch nur einzelne Zellen auf einem Blatt vor Veränderungen geschützt werden, beim Arbeitsmappenschutz wird hingegen die gesamte Datei vor Zugriff geschützt.

Den Arbeitsmappenschutz aktiviert man über Datei Speichern unter... Extras Allgemeine Optionen... Im Dialogfenster Speicheroptionen ( Abb. 2.5) kann man anschließend folgende Feineinstellungen vornehmen:

Abb. 2.5

In beiden Fällen wird aber die gesamte Datei geschützt. Möchte man den Schutz wieder aufheben, so muss man zunächst die Datei nach Eingabe des entsprechenden Kennwortes öffnen und speichert sie noch einmal über Datei Speichern unter... Extras Allgemeine Optionen..., wobei man nun alle Kennwörter entfernt.

Beim Zell- bzw. Blattschutz geht es nun nicht darum, dass ein Benutzer eine Datei nicht öffnen darf, sondern darum, dass ihm auf bestimmte oder auch alle Zellen eines Blattes der Schreibzugriff verweigert wird, während er u.U. andere Zellinhalte verändern kann. Dieser Zellschutz ist standardmäßig für alle Zellen eines Blattes bereits so vorbereitet, dass unter Format Zellen Schutz das Kontrollkästchen Gesperrt ( Abb. 2.6) bereits angehakt ist. Wirksam wird der Schutz allerdings erst, wenn man ihn über Extras Schutz Blatt schützen... aktiviert, wobei die Eingabe eines Kennwortes optional ist.

Abb. 2.6

Möchte man nicht alle Zellen eines Blattes schützen, sondern nur ausgewählte, so kann man folgende Vorgangsweise wählen: Man markiert zunächst alle Zellen des Blattes und deaktiviert über Format Zellen Schutz das Kontrollkästchen Gesperrt. Danach markiert man nur die zu schützenden Zellen und aktiviert für diese auf dem selben Weg das Kontrollkästchen Gesperrt. Danach aktiviert man über Extras Schutz Blatt schützen... den Blattschutz. Nun sind nur die ausgewählten Zellen geschützt, alle anderen bleiben frei zugänglich.

Sollen nur einige wenige Zellen ungeschützt bleiben, so deaktiviert man nur für diese das Kontrollkästchen Gesperrt und schaltet dann den Blattschutz ein. Auf einem solchen Arbeitsblatt empfiehlt es sich, die ungeschützten Zellen durch Formatierung für den Benutzer zu kennzeichnen. Dieser kann dann mit der Tab-Taste von einer ungeschützten Zelle zur nächsten springen und seine Eingaben machen.

In Abb. 2.6 sieht man auch ein Kontrollkästchen namens Ausgeblendet. Wird dieses angehakt, so sind bei aktiviertem Blattschutz Formeln in geschützten Zellen für den Benutzer unsichtbar.

Hakt man beim Aktivieren des Blattschutzes das Kontrollkästchen Objekte an ( Abb. 2.7), so werden Objekte wie z.B. Grafiken, die sich auf einem Blatt befinden ebenfalls mitgeschützt.

Abb. 2.7

 

Beispiel
Beim folgenden Beispiel wurden alle Zellen des Blattes geschützt, nur die gelb markierten sind frei zugänglich.

Download
Angabe
Lösung