Abschied und Neubeginn am letzten Schultag

Die Schlusskonferenz des Schuljahrs 18/19 stand ganz im Zeichen des Abschieds von mehreren sehr lieben Kollegen. Nur wenige Monate bei uns war Kollegin Iris Fasser-Lindenthal, die die kurzfristig in Karenz gegangene Bernadette Lipp sehr liebenswert ersetzt hat. Immerhin ein ganzes Schuljahr hat Roland Perchtaler als letzter Unterrichtspraktikant der HLW Wolfsberg (ab dem nächsten Schuljahr gibt es das Probejahr in der bisherigen Form nicht mehr) unter uns verbracht und durch seine nette Art und seine soziale Kompetenz große Sympathie genossen. Wir wünschen beiden JunglehrerInnen alles Gute auf ihrem weiteren beruflichen und privaten Lebensweg und freuen uns auf ein eventuelles Wiedersehen.

Nun zu den „alten Hasen“. Kollege Herwig Kaplaner wird uns für ein Sabbatical-Jahr verlassen, kehrt aber danach wieder – daher heute nur ein temporärer Abschied von ihm, dem wir aber für das Freijahr gute Erholung und spannende Reisen wünschen.

Endgültig verabschiedet haben sich zwei sehr nette und altgediente Kollegen – Gerhard Riegler und Anton Schönhart. Während Gerhard zum „Urgestein“ der HLW Wolfsberg zählte – er hat 35 Dienstjahre an unserer Schule verbracht -, gilt dasselbe für Toni und die HAK Wolfsberg. Trotzdem hat sich aber Toni in den letzten fünf Jahren an seiner Zweitschule sehr gut eingelebt und wurde von SchülerInnen und LehrerInnen wegen seiner sehr liebenswerten Art sehr geschätzt. Gleiches gilt für Gerhard, der lange Zeit unser einziger NAWI-Lehrer war und sich daneben als Personalvertreter und Verbindungsmann zur Gewerkschaft verdient gemacht hat. Als unaufgeregter und ruhiger Lehrer, der kaum einmal während seiner langen Dienstzeit laut geworden ist, war er bei SchülerInnen und LehrerInnen sehr beliebt.

Direktor Loibnegger hat sich in gewohnt launigen Worten von allen KollegInnen verabschiedet, die uns nun verlassen werden, und hat alle mit „Geschenken mit Witz“ bedacht, wie wir das von ihm kennen.

Neben diesen mit Wehmut verbundenen Abschieden bedeutete die heurige Schlusskonferenz für zwei JungkollegInnen aber gewissermaßen einen Neubeginn. Beide – Sabine Unegg und Jürgen Ozwirk – haben bereits einen (Groß-) Teil des Schuljahrs unterrichtend bei uns verbracht, wurden aber nun von der Bildungsdirektion nach einer Ausschreibung ihrer Stunden, nach einer Neubewerbung und einem Hearing für sehr gut befunden und erhalten für das kommende Schuljahr entsprechende Dienstverträge. Dazu herzlichen Glückwünsch!

Nach der Schlusskonferenz traf sich noch ein Großteil der KollegInnen in St. Stefan im Gasthof Hofer zu einer Abschiedsgrillerei, die großzügigerweise von den drei „alten Hasen“ Gerhard Riegler, Toni Schönhart und Herwig Kaplaner gesponsort wurde. Eine Einstandsrunde ging auf Kosten der neubestellten JungkollegInnen Sabine Unegg und Jürgen Ozwirk. Musikalisch mit selbstgedichteten Gstanzeln und lustigen Abschiedsgeschenken verabschiedeten sich die KollegInnen von Gerhard und Toni.

Wir wünschen insbesondere den zwei Pensionisten Gerhard und Toni alles Gute, viel Gesundheit, ein noch langes nachschulisches Leben und noch lange Verbundenheit mit der HLW sowie Herwig gute Erholung, unfallfreies Radeln und Reisen und eine wohlbehaltene Rückkehr ins Arbeitsleben nach einem Jahr Freizeit.