COOL an der HLW Wolfsberg

Schuljahr 2006/07

  • Absolvierung eines COOL-Seminars an der CHS Villach durch die Kolleginnen Rabensteiner und Joham
  • Vorstellung des COOL-Prinzips des gesamten Lehrkörpers im Rahmen einer Konferenz
  • Erste Arbeitsaufträge in der ersten und zweiten Klasse der Fachschule

 Schuljahr 2007/08

  • Erstmalige Durchführung von PBSK (Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenz) in der ersten und zweiten Klasse der Fachschule
  • Wasserprojekt in der zweiten Klasse der Fachschule
  • Erweiterung des COOL Teams um zwei Kollegen
  • Durchführung von Klassenräten und Feedback

Schuljahr 2008/09

  • SCHILF zum Thema COOL mit der Teilnahme von 13 Kollegen
  • Erweiterung des COOL Teams um weitere zwei Kollegen
  • Fortführung von Arbeitsaufträgen, Klassenrat und Feedback
  • Projektpräsentation zum Thema Klimawandel

Schuljahr 2009/10

  • Geblockte COOL-Einheiten in den Gegenständen Ernährungslehre, Deutsch, Biologie in der zweiten Klasse der Fachschule mit Projektpräsentation
  • Teilnahme an einem COOL Akademielehrgang durch vier Kolleginnen
  • Entwurf eines COOL-Maskottchens
  • Überarbeitung aller Formblätter
  • Adaptierung eines COOL Arbeitsraumes

Die weiteren Aktivitäten entnehmen Sie bitte den laufenden Beiträgen unter dem Menüpunkt COOL. Besonders zu erwähnen ist allerdings noch, dass im April 2013 die HLW „COOL zertifiziert“ wurde.

Als erste Schule des Lavanttales wurde die HLW Wolfsberg für ihre Tätigkeiten und ihr Engagement im Bereich des Cooperativen Offenen Lernens zertifiziert.

Für die Zertifizierung, die vom COOL Impulszentrum in Steyr durchgeführt wird, müssen insgesamt 9 Qualitätskriterien erfüllt werden. Diese werden bei weitem erfüllt und so fand am 15. April 2013 im Rahmen der Projektpräsentation „London – Big City Life“ die Zertifikatsverleihung statt.

In Anwesenheit von Frau Landesschulinspektorin Hofrätin Dr. Renate Kanovsky- Wintermann, den Vertretern des COOL Impulszentrums Frau Mag. Helga Wittwer und Herrn DI Michael Csongrady, der Kärntner Landescoolkoordinatorin Frau Dr. Petra Mayer von der CHS Villach und dem Hausherrn Hofrat Dir. Franz Josef Loibnegger präsentierten die Schülerinnen der 2. Klasse der Fachschule zunächst eindrucksvoll ihre Recherchen über London. Diese waren besonders authentisch, hatten die Schülerinnen doch vor Ostern 5 Projekttage bei Gastfamilien in London verbracht und so “the big city life“ hautnah miterleben können. Zusätzlich beschäftigten sich die Schülerinnen in den Unterrichtsfächern Geografie, Geschichte, Biologie, Ernährungslehre, Gesundheit und Soziales sowie Englisch intensiv mit London. Es wurden die historische Entwicklung und die wichtigsten geografischen Fakten, die Parks mit ihren Besonderheiten, das britische Essen und dessen Auswirkungen auf die Gesundheit, das britische Gesundheitssystem im allgemeinen sowie die Sehenswürdigkeiten der Metropole vorgestellt.

Nach der gelungenen Projektpräsentation folgte eine Vorstellung der Entwicklung von COOL an der HLW Wolfsberg durch Tamara Kucher aus der 3AMW und anschließend wurde durch die Leiterin des COOL Impulszentrums Frau Mag. Helga Wittwer an die beiden COOL Pioniere der HLW Wolfsberg Mag. Sylvia Joham und Dipl.-Päd. Franziska Rabensteiner sowie das gesamte COOL – Team das Zertifikat überreicht. In ihren Ansprachen hoben die Ehrengäste hervor, dass COOL eine wesentliche Grundlage für die Kompetenzorientierung und Individualisierung sowie das fächerübergreifende Arbeiten darstellt und somit in Hinblick auf den neuen Lehrplan und die teilstandardisierte Reifeprüfung von großer Bedeutung ist. Des weiteren zeigten sich die Anwesenden von der Selbstsicherheit und den angewandten Präsentationstechniken der Schülerinnen begeistert. Im Anschluss an diese gelungene Veranstaltung waren alle zu einem köstlichen britischen Buffet mit verschiedensten Sandwiches und Cup Cakes eingeladen.

Alle Beiträge

Schuljahr 2006/07 Absolvierung eines COOL-Seminars an der CHS Villach durch die Kolleginnen Rabensteiner und Joham Vorstellung des COOL-Prinzips… Mehr
Was ist COOL? COOL steht für kooperatives offenes Lernen und geht auf eine Initiative eines Lehrerteams der HAK/HAS… Mehr
Previous Next