Schuljahr 09/10

Dieses Schuljahr konnten wir in einem (fast) zur Gänze renovierten Schulgebäude beginnen. Während der Sommerferien wurde der Klassentrakt Ost z.T. neugebaut, zum Großteil adaptiert. Bedauerlich ist allerdings, dass das neue Schulgebäude zum Zeitpunkt der Fertigstellung für die HLW bereits zu klein ist. Eine Klasse musste in der HAK untergebracht werden, andere sind in sehr kleinen Räumen bzw. in solchen untergebracht, die eigentlich für besondere Funktionen vorgesehen sind.

Ausgedient haben nicht nur die alten Räumlichkeiten, sondern auch die Jahrzehnte lange Klassenbuchführung in Papierform. Durch eine großzügige Spende des Absolventenvereins wurden alle Klassenräume mit neuen Computern und mit Beamern ausgestattet. Erstere ermöglichen den effizienten Einsatz des elektronischen Klassenbuchs, das im November eingeführt wurde, letztere neue Formen des Unterrichts. Beides wurde ohne größere Widerstände eingeführt und von der Kollegenschaft nach kurzer Angewöhnungszeit positiv angenommen.

Im sportlichen Bereich gab es wieder Erfolge (Cross-Country, Snowboard, Tischtennis, Beachvolleyball, Faustball). Aber auch in anderen Bereichen konnten sich die SchülerInnen hervortun. 10 Schülerinnen haben das Cambridge First Certificate erworben, 17 Schülerinnen sind Jungbarkeeperinnen geworden, fünf diplomierte KäsekennerInnen, zehn Jungsommelieres, 9 haben Mediationszertifikat erworben. Eine Schülerin hat im Österreichfinale des Bierzapfbewerbs den zweiten Platz errungen. Es wurden insgesamt 467 ECDL-Prüfungen an der Schule abgehalten, 44 SchülerInnen haben ihren ECDL erfolgreich absolviert. Sechs Schülerinnen haben den EBCL erfolgreich abgelegt.

Darüber hinaus konnten die SchülerInnen ihre Leistungen aber auch in diversen Projekten unter Beweis stellen wie einem Projekt über Sucht, dem Projekt „Clever essen – Vitamine nicht vergessen“, der Organisation einer Modenschau in der Lavanttalarena und einem Projekt über die Sinne. Auch die Maturaprojektarbeiten in Medieninformatik konnten sich sehen lassen und können im Web angesehen werden.

Aber auch das Vergnügen und das Gesellige kamen nicht zu kurz. Die SchülerInnen haben zu verschiedensten Anlässen das Schulgebäude verlassen und haben in Form von Lehrausgängen, Exkursionen, Sport-, Projekt- und Sprachwochen(Umag, Triest, München, Berlin, Cannes, Barcelona) in der näheren und ferneren Umgebung ihren Horizont erweitert.

Ebenso taten es die LehrerInnen. Neben den normalen Weiterbildungsveranstaltungen besuchten drei Kolleginnen im Rahmen des Leonardo-Projekts für LehrerInnen eine Woche lang einschlägige Betriebe Slowenien bzw. Schottland. Im Herbst wurde ein Workshop zur Individualisierung des Lernens durchgeführt. Ein Großteil der Kollegenschaft begab sich angeführt von der Qualitätsbeauftragten Prof. Sylvia Joham wieder auf Tour. Im Herbst besuchten wir in Griffen den Jachtenausstatter sinnex, das Museum Liaunig in Neuhaus und die Firma Knusperstube Storfer. Im Frühjahr besuchten wir in Wiener Neudorf das große Frächterunternehmen LKW Walter und in der Steiermark das Weingut Thaller.

Neu in der Kollegenschaft war heuer der Diplombarkeeper Jürgen Brandner mit einem Sondervertrag, der die Jungbarkeeperinnenausbildung übernommen hat, ferner Mag. Rosemarie Puff, die das Unterrichtspraktikum in Italienisch an der HLW absolviert hat. Kollegin Sigrun Timmerer ist aus ihrem Sabbatical zurückgekehrt.

Gesellschaftlich stand in der ersten Schuljahreshälfte der 25. Maturaball in den KUSS am Programm, der von den AbsolventInnen wieder sehr gut vorbereitet und auch entsprechend gut besucht war. Am Ende des Schuljahrs standen dieselben ProtagonistInnen im Mittelpunkt einer würdigen Abschlussfeier, die erstmals im neuen Festsaal der Schule abgehalten wurde. 69 MaturantInnen und 4 AbsolventInnen der dreijährigen Fachschule konnten von Dir. Loibnegger mit den besten Wünschen „in die Reife“ entlassen werden.

Alle Beiträge

Auch das Schuljahr 14/15 stand im Zeichen des Comenius-Projekts, das im Vorjahr begonnen wurde. LehrerInnen und SchülerInnen aus… Mehr
In diesem Schuljahr hat die HLW Wolfsberg unter  maßgeblicher Federführung von Prof. Andrea Hofer und Prof. Sylvia Joham… Mehr
Rollt man das Schuljahr 12/13  von seinem Ende her auf, so fällt besonders auf, dass einige verdienstvolle Kolleginnen,… Mehr
Lässt man das Schuljahr 11/12  passieren, so fallen folgende Ereignisse besonders auf: Unsere langjährige Kollegin Prof. Mag. Elsbeth… Mehr
Dieses Schuljahr stand ganz im Zeichen der 30-Jahr-Feier der HLW. Die Vorbereitungen erstreckten sich in den verschiedenen Fachgruppen… Mehr
Dieses Schuljahr konnten wir in einem (fast) zur Gänze renovierten Schulgebäude beginnen. Während der Sommerferien wurde der Klassentrakt… Mehr
Das Schuljahr 08/09  war in vielerlei Hinsicht durch die fortgesetzten Neu- und Umbauarbeiten geprägt. Während bereits während der… Mehr
Das Schuljahr 07/08  hat auf pädagogischem Gebiet einiges Neue gebracht. Unter Leitung von Mag. Sylvia Joham war das… Mehr
Das Schuljahr 2006/07  brachte der HLW am Schulbeginn mit 389 SchülerInnen, davon 13 Burschen den bisherigen Höchststand, was… Mehr
Das Schuljahr 2005/06  begann mit einer sich bereits in den letzten Jahren abzeichnenden deutlichen Schülerzunahme. Am Beginn des… Mehr
Dieses Schuljahr  war geprägt von einer Vielzahl kleinerer und mittelgroßer Projekte, wie man durch einen Blick in die… Mehr
In der ersten Hälfte dieses Schuljahrs  wurden zwei Kolleginnen in den Ruhestand entlassen. Am 1. September 2003 trat… Mehr
Im März 2003 hat HR Mag. Margit Mallinger einen längeren Krankenstand angetreten. Da bald absehbar war, dass sie aus diesem nicht… Mehr
Die Informatikoffensive wird im Schuljahr 2001/02  fortgesetzt. Fast 500 ECDL-Prüfungen wurden in diesem Schuljahr an der HLW abgelegt.… Mehr
Dieses Schuljahr  hat mit der  aufwändigen Ausstellung „20 Jahre HLW Wolfsberg“ (10. – 12. Mai 2001) für viele KollegInnen… Mehr
Im 19. Jh. liegt die Gründung von Bildungsstätten für Mädchen in privater Hand. So sind es auch in… Mehr
Previous Next